KreisauskunftsbüroKreis-Auskunfts-Büro

Sie befinden sich hier:

  1. Dienste und Kurse
  2. Suchdienst
  3. Kreisauskunftsbüro

Ansprechpartner

Herr
Heinrich Gehlmann


Tel: 0170 92 71 81 2
h.gehlmann@drk-soest.de

Kreisauskunftsbüro

Die Ungewissheit über den Verbleib eines lieben Menschen, gar eines Angehörigen, ist ebenso schwer zu ertragen, wie physisches Leid. Dabei spielen die zur Trennung geführten Umstände allenfalls eine nachgeordnete Rolle.

Besonders zu Kriegszeiten flohen Menschen oder wurden vertrieben, Familien wurden auseinander gerissen.

Der DRK-Suchdienst hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Bereits damals bauten das Deutsche Rote Kreuz sowie die Schwestergesellschaften entsprechende Suchdienststrukturen auf. Der angestammte Name „Suchdienst“ ist beibehalten worden; der Auftrag lautet „Suchen“, das Ziel „Finden und Zusammenführen“.

Aufgrund der Bestimmungen der Genfer Abkommen (GA) in der Fassung vom 12. August 1949 hat jede Konfliktpartei ein offizielles Auskunftsbüro einzurichten. Die Bundesrepublik Deutschland hat diese Aufgabe mit dem Gesetz über das Deutsche Rote Kreuz (DRKG) dem DRK übertragen. Im Konfliktfall wird ein Kreisauskunftsbüro eingerichtet. Das Personal dafür wird zum weitaus größten Teil vom Ortsverein Soest gestellt.

Wegen der Komplexität aber auch des aktuellen Bedarfs wird die allgemeine Suchdienstarbeit derzeit im Stützpunktsystem abgewickelt.

Für Auskünfte zum Suchdienst steht die Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes Lippstadt-Hellweg zur Verfügung.

Telefon: 02943 978960
Mail: info@drk-hellweg.de.