PersonenauskunftsstellePersonenauskunftsstelle

Sie befinden sich hier:

  1. Dienste und Kurse
  2. Suchdienst
  3. Personenauskunftsstelle

Ansprechpartner

Herr
Heinrich Gehlmann


Tel: 0170 92 71 81 2
h.gehlmann@drk-soest.de

Personenauskunftsstelle

Bei Natur- und anderen Katastrophen wird das DRK vielfältig tätig, so zum Beispiel auch, wenn der Verbleib betroffener Menschen unbekannt ist.

Grundlage dafür ist das Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) des Landes Nordrhein-Westfalen, § 38. Auf dieser Grundlage sind der Kreis Soest und der DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg übereingekommen, dass das DRK im Katastrophenfall das Personal für eine Personenauskunftsstelle stellt. Die Personenauskunftsstelle wird bei Bedarf durch den Kreis Soest alarmiert.

Geschultes, ehrenamtlich tätiges DRK-Personal wertet die von der Einsatzstelle übermittelten Personaldaten der von der Katastrophe betroffenen Personen aus, erfasst diese und bereitet sie für eine Auskunftserteilung auf. Über eine eigens dafür eingerichtete Hotline können berechtigte Anrufende der Verbleib ihrer Angehörigen erfahren.

Im Juli 2021 wurde anlässlich der Hochwasserkatastrophe in der Eifel aufgrund der großflächigen Schadenslage mit einer Vielzahl Betroffener die Personenauskunftsstelle NRW in Münster alarmiert. Dort im Einsatz waren auch Suchdienstfachkräfte aus Soest, wo auch dieses Bild entstanden ist.